Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer .

Schön, dass Sie zu uns gefunden haben! Für eine bestmögliche Darstellung unserer Seiten empfehlen wir Ihnen, die aktuellste Version von Chrome, Firefox, Edge, Internet Explorer oder Safari zu nutzen.

Pressemitteilung

German Design Award 2014: Jury zeichnet A-chair mit „Special Mention“ aus

 

Die Sieger stehen fest: Der Rat für Formgebung hat die Gewinner des German Design Awards 2014 verkündet. Dabei hat die hochkarätige Jury den Kunststoff-Stapelstuhl A-chair von Brunner mit einem „Special Mention“ für sein hervorragendes Design ausgezeichnet. Auffälligstes Kennzeichen des A-chair sind seine schlanken Beine, die  im Seitenprofil an ein A erinnern. In Reihung zeigt sich lediglich die Stärke eines Beines, was zu einem harmonischen Gesamtbild führt. „Der A-chair wirkt im Raum ruhig, selbst wenn 1000 Stühle darin stehen.

Er soll nicht von der Architektur ablenken, sondern als gutes Architektenwerkzeug dienen.

So charakterisieren die beiden Stuttgarter Designer Markus Jehs und Jürgen Laub den Stuhl, den sie für den badischen Objektmöbelhersteller Brunner entworfen haben. Schale und Gestell des stapelbaren, verkettbaren und modular aufgebauten Allrounders sind in vielen Materialien und Farben miteinander kombinierbar. Mit diesen Eigenschaften hat es der A-chair geschafft, bei der Jury bleibenden Eindruck zu hinterlassen und sich unter den insgesamt 1900 Einreichungen zu behaupten. Der German Design Award gilt als Premiumpreis des Rats für Formgebung.